35 Jahre MC Mainz-Wiesbaden

Am 17. November 2021 feierte der MC Mainz-Wiesbaden sein 35. Jubiläum und hatte aus diesem Anlass seine Mitglieder zu einem festlichen Abend im Hilton Hotel Mainz eingeladen. Wir haben uns gefreut, Daniela Schmitt, Wirtschaftsministerin von Rheinland-Pfalz, begrüßen zu können, die die Keynote sprach.

„Marketing ist gerade heute in einer digitalen Welt ein zentraler Aspekt der Unternehmensführung. Nahezu jedes Unternehmen stellt sich die Frage, wie die Bedürfnisse und Erwartungen der Kunden und anderer Interessengruppen zu erfüllen sind. Auch in der Politik sind die Fragestellungen aktueller denn je. Aus diesem Grund haben wir in den vergangenen zwei Jahren im Wirtschaftsministerium den Bereich Standortmarketing deutlich intensiviert. Eine dazugehörige Wirtschaftsstandortmarke ist mittlerweile ein notwendiges wirtschaftspolitisches Instrument, um national und international ein Begriff zu sein. „Rheinland-Pfalz.Gold“ heißt unsere Marke, denn Rheinland-Pfalz bietet goldene Chancen und goldene Zeiten. Global Player, Hidden Champions und starke Mittelständler sind hier genauso zu Hause wie außergewöhnliche Weine und einmalige touristische Angebote. Ich sehe das Land und den Marketing Club als kreativen Marketingexperten hier als Partner dabei, das Image des Wirtschaftsstandortes Rheinland-Pfalz positiv zu prägen.“ Dies ein Auszug der Keynote von Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt.

Vor 35 Jahren fand am gleichen Ort, im Hilton Hotel Mainz, die Gründung unseres Clubs statt. Seitdem wurden mehr als 700 Clubveranstaltungen durchgeführt und so namhafte Referenten begrüßt wie Reinhold Würth, Tatiana Fürstin von Metternich, Marcel Reich-Ranicki, Uli Hoeneß, Jürgen Klopp oder Thomas Gutberlet. Der Deutsche Marketing Verband übersandte ein Grußwort des Präsidenten Dr. Ralf Strauß sowie einen Glaspokal als äußeres Zeichen der langjährigen Zugehörigkeit.

Die vor zwei Jahren erarbeitete Philosophie des Clubs, nämlich das Brückenbauen zwischen Marketing-affinen Menschen, die sich im Alltag sonst nicht begegnen, war in den letzten fast zwei Jahren situationsbedingt schwer umzusetzen. Dieser Abend bot dazu wieder eine gute Gelegenheit. In kurzen Talks mit Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und den benachbarten Marketing Clubs, die Präsidentin Prof. Dr. Bettina Manshausen und Programmvorstand Michael Berger während des Abends hielten, gab es Interessantes aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln zu erfahren. Und das Key visual des Marketing Clubs, die Theodor-Heuss-Brücke, Bindeglied zwischen den beiden Landeshauptstädten Mainz und Wiesbaden, war den ganzen Abend über im Blick.

Wir bedanken uns herzlich bei den Sponsoren dieses Abends:

Bartenbach AG – Hassia Gruppe – Domäne Mechtildshausen – Freunde des Museums Wiesbaden e.V. – Henkell-Freixenet – Importhaus Wilms – Michael Eibes Design – Museum Wiesbaden – OMT GmbH – SCHOTT AG – VAN HEES GmbH – VRM – Weingut Werk 2.