„DerMarkentag 2021" sehr erfolgreich

Die Konferenz „DerMarkentag“ ist die im deutschsprachigen Raum führende Tagung zur Zukunft der Markenführung. Sie befasste sich in diesem Jahr mit den Schnittstellen von Marke/Design und Theorie/Praxis und wurde am 16. September als Live-Stream-Event aus dem LUX der Hochschule Mainz gesendet. Der Marketing Club Mainz-Wiesbaden war Premium-Koopeerationspartner, daher konnten Clubmitglieder zu Sonderkonditionen teilnehmen.

Einen Tag lang diskutierten mehr als 100 Fach-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer bei dem interaktiven Online-Event zum Thema Marke, Strategie und Design. „Es gab so viele positive Feedbacks, einfach super. Die fachliche Breite und Tiefe kam gut an, und unsere Bemühungen, alles sehr interaktiv und abwechslungsreich zu gestalten, sind gefruchtet“, sagt MC-Mitglied Prof. Dr. Jörn Redler, der die Tagung gemeinsam mit Prof. Gregor Ade (beide Hochschule Mainz) federführend ausgerichtet hat. Partner waren zudem Prof. Dr. Holger Schmidt (HS Koblenz) und Prof. Dr. Carsten Baumgarth (HWR Berlin).

„DerMarkentag“ findet alle zwei Jahre statt und ist die wichtigste Diskussionsplattform für die künftigen Möglichkeiten der Markenführung im deutschsprachigen Raum. Aktuelle Markenforschung und Themen der Markenpraxis werden hier zusammengebracht und das Networking zwischen den Teilnehmern aktiv gefördert – übergreifend zwischen Forschungsdisziplinen und Management.

Drei internationale Stars der Marken-Szene haben die fachliche Diskussion inspiriert: Alina Wheeler, Uli Mayer-Johannsen sowie Kevin Lane Keller. In parallelen Science Sessions wurden neue Forschungsbeiträge zu humanoider Robotik, AI, TikTok Verticals, De-Marketing oder coronabedingtem Wertewandel vorgestellt. Impulse von führenden Markenpraktikern boten Einblicke in herausragende Projekte und persönliche Insights aus dem Markenmanagement. Round-Table-Diskussionen vertieften den Austausch zwischen den Teilnehmern. Der Konferenztag mündete in einer Einladung zu einer Online-Weinprobe mit Live-Musik und informellem Talk für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.