Mitglieder suchen - Mitglieder finden

Die Hochschule RheinMain, als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim, versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen.

Der Fachbereich Wiesbaden Business School (Studienort Wiesbaden) der Hochschule RheinMain schreibt zur Verstärkung des Lehrteams die Professur „Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationales Marketing“ (Bes. Gr. W2 HBesG)

Kennziffer: WBS-P-12/20, aus.

Für die Professur wird eine motivierte und engagierte Persönlichkeit gesucht, die ihre praktischen Erfahrungen anwendungsbezogen in Lehre und Forschung an unsere Studierenden weitergeben möchte. Der Lehreinsatz erfolgt in Bachelor- und Master-Veranstaltungen an der Wiesbaden Business School, bevorzugt im Bachelor- und Masterstudiengang „International Management“. Darüber hinaus können die mit dem ausgewiesenen Fachgebiet verbundenen Lehrveranstaltungen im Bedarfsfall und in Abstimmung mit der Leitung des Fachbereichs auch in anderen Studiengängen der Hochschule RheinMain anzubieten sein.

Erforderlich sind ein wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss und eine qualifizierte Promotion verbunden mit sehr guten Kenntnissen des strategischen und operativen Marketing-Managements. Erwartet wird zudem eine mehrjährige, in leitender Position erworbene Praxiserfahrung im Bereich Marketing. Die internationale Ausrichtung der Studiengänge erfordert Praxiserfahrungen im Ausland. Aufgrund der geplanten Weiterentwicklung der Studiengänge ist ein fundiertes Verständnis und relevante Praxiserfahrungen im Bereich der Digitalisierung des Marketing unabdingbar.

 

Unabdingbar sind darüber hinaus überdurchschnittliche didaktische Fähigkeiten, die idealerweise auf entsprechenden Lehrerfahrungen beruhen. Erfahrung in fallstudienbasiertem Lehren wird erwartet. Aufgrund der Internationalität der Studiengänge müssen Bewerber*innen in der Lage sein, Veranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen. Zwecks Engagement im internationalen Netzwerk des Fachbereichs sind weitere Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert. Erwartet wird zudem, an der Fortentwicklung der Studiengänge aktiv teilzunehmen.

 

Mit der Besetzung von Professuren trägt der Berufungsprozess maßgeblich zur Profilbildung und Entwicklung von Forschung und Lehre an der Hochschule bei. Bewerber*innen sollten im Bereich der Forschung eigene Erfahrungen sowie die aktive Bereitschaft zur Mitwirkung im Rahmen bereits etablierter Forschungsstrukturen des Fachbereichs/der Hochschule mitbringen.

 

Bezüglich des Nachweises Ihres Interesses und Engagements im Bereich Lehre ist eine von Ihnen auszuarbeitende „Lehrphilosophie“ erforderlich (vgl.: http://www.hs-rm.de/Handreichung-Lehrphilosophie-Berufung). Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und die Leistungsanforderungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG). Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt erfolgt die Beschäftigung gemäß § 61 Abs. 7 des Hess. Hochschulgesetzes zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem Beschäftigungsverhältnis mit einer dreijährigen Probezeit.

Die Hochschule RheinMain als familiengerechte Hochschule achtet bei Berufungsverfahren auf entsprechende Führungs- und Sozialkompetenz der Bewerber*innen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. In der o. g. Gruppe der Professor*innen des Fachbereichs sind Frauen unterrepräsentiert. Der Frauenförderplan der Hochschule RheinMain sieht hier eine Erhöhung des Frauenanteils vor. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 29.02.2020 entweder in einer PDF-Datei per E-Mail an bewerbung2@hs-rm.de oder postalisch an den
Präsidenten der Hochschule RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden