09.03.2015  ·  19:00 Uhr

Markenführung 2.0 - Neurosemantik

Veranstaltungsort

Atrium Hotel

Flugplatzstraße 44
55126 Mainz

Parken auf dem hoteleigenen Parkplatz oder in der kostenpflichtigen Tiefgarage

Inhalt

Die relativ neue Disziplin des Neuromarketing versucht, mit Hilfe von heuristischen, empirischen und neuro-biometrischen Forschungs- und Beratungsansätzen einerseits mehr über das Kauf- und Entscheidungsverhalten der Menschen zu erfahren und andererseits mit Erkenntnissen aus diesen Forschungen die Menschen zu bestimmten (Kauf-)Verhaltensweisen zu bewegen. Neurosemantik ist ein Ansatz, der das wichtigste Kommunikationsmedium der Menschen – die Sprache - zusammenbringt mit den biologischen Grundlagen von Verhalten. Neurotransmitter in Gehirn und Körper des Menschen beeinflussen das Verhalten jenseits von Sozialisation, Bildung und anderen wichtigen Faktoren erheblich, besonders auch die Sprache. Zugleich sind Neurotransmitter für die Entstehung und Funktionalität von Emotionen zuständig. Neurosemantik liefert neuartige emotionale Erklärungsansätze für Kommunikation und Kaufverhalten. Mit der neurosemantischen Karte DEsemantik eröffnen sich neue praktische Möglichkeiten in der Kommunikation, in der Marktforschung und im Marketing.

Der Vortrag Branding 2.0 zeigt die Anwendungsmöglichkeiten von Neurosemantik an Praxisbeispielen aus Marketing und Kommunikation. 

Referent(en)

Dr. Felix Philipp Lutz, Geschäftsführer Sophisticated Knowledge

Dr. Felix Philipp Lutz ist geschäftsführender Gesellschafter von sophisticated knowledge (Berlin und Boston). Lutz war von 2009 bis 2013 in Boston und hat an der Harvard University im Bereich neuroanthropologisches Branding geforscht. 2012 hat er am Cambridge Innovation Center sophisticated knowledge gegründet.

Lutz war u.a. Bereichsleiter Zukunfts- und Konsumforschung bei der Prognos AG, Leiter der strategischen Trend- und Markenforschung bei Roland Berger Market Research und Senior Consultant bei der Gruppe Nymphenburg in München. Davor hat er viele Jahre als fester und freier Mitarbeiter bei Sinus in Heidelberg und Sigma in Mannheim gearbeitet. Er hat sich seit seiner Dissertation – einer Auftragsforschungs für die Bundesregierung - zum Thema „Das Geschichtsbewußtsein der Deutschen“ mit Fragen nach dem menschlichen Verhalten und des Bewußtseins sowohl in der Sozialforschung als auch in der kommerziellen Marktforschung beschäftigt. 

Ablauf/Hinweise

18.30 Uhr  Get together
19.00 Uhr  Vortrag mit Diskussion
20.30 Uhr  Imbiss & Networking

Der Gastbeitrag von 40 Euro beinhaltet Vortrag, Getränke und Imbiss