12.11.2018  ·  19:00-22:00 Uhr

Fake News und alternative Fakten

Desinformation in Zeiten Sozialer Medien

Veranstaltungsort

VRM

Erich-Dombrowski-Straße 2
55127 Mainz

Inhalt

Fake News und alternative Fakten sind kein neues Phänomen. Sie verbreiten sich in Sozialen Medien aber schnell und weitgehend unkontrolliert. Gesellschaftlich relevant werden sie vor allem, wenn sie unkritisch von journalistischen Nachrichtenmedien aufgegriffen werden, weil diesen allgemein eine hohe Glaubwürdigkeit zugesprochen wird. Im Vortrag wird es u.a. um folgende Fragen gehen:

- Wer verbreitet Fake News und mit welchem Ziel?
- Wie verbreiten sich Fake News im Unterschied zu realen Fakten?
- Warum halten Menschen Informationen für mehr oder weniger glaubwürdig?
- Wie gut können Menschen Fake News von realen Fakten unterscheiden?
- Was kann man gegen die Verbreitung von Fake News tun?

Referent(en)

Prof. Dr. Marcus Maurer, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Prof. Dr. Marcus Maurer ist seit 2014 Professor für Politische Kommunikation am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Zuvor war er Professor für Empirische Methoden am IfKW der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie Gast- und Vertretungsprofessor an der FU Berlin, der LMU München und der Universität Zürich. Er war Mitglied der DFG-Forschergruppe „Politische Kommunikation in der Onlinewelt“ und hat sich in vielen Forschungsprojekten mit den Inhalten und Wirkungen politischer Kommunikation beschäftigt.

Ablauf/Hinweise

18.30 Uhr  Get together
19.00 Uhr  Vortrag Prof. Dr. Marcus Maurer
20.00 Uhr  Talkrunde mit Lars Hennemann, Chefredakteur VRM, Redaktion Darmstadt
20.30 Uhr  Imbiss & Networking

Der Gastbeitrag von 40 Euro beinhaltet Vortrag, Imbiss und Getränke und ist am Veranstaltungsabend bar zu zahlen.