19.04.2021  ·  18:00-19:30 Uhr

Als Hidden Champion von Unkel in die Welt

Brand Award Gewinner Rotbäckchen

Veranstaltungsort

Digital

Inhalt

Haus Rabenhorst steht für über 100 Jahre Wissen und Erfahrung in der Herstellung wohltuender Säfte in höchster Qualität. 1952 wurde die Marke Rotbäckchen erfunden, die seither viele kleine Schritte der Entwicklungen und Veränderungen durchlebt hat: im Logodesign, der Kommunikation, der Absatzmärkte und beim immer vielfältiger werdenden Sortiment.

In diesem spannenden Vortrag berichten Geschäftsführer Klaus-Jürgen Philipp sowie rheingold Gründer und tiefenpsychologischer Marktforscher Stephan Grünewald, wie es zu dem Gewinn des German Brand Awards in 2020 kam und was seither passiert ist.

Key Learnings
• Markenführung mit Blick auf die Psychologie der Verbraucher
• Warum Unternehmenswerte konsequent gelebt werden müssen und für den Marketing Mix entscheidend sind
• Skalierung eines Produktes auf den weltweiten Markt
• Mut für Veränderungen und Trendbewusstsein als Katalysator für neue Produkte
• Agiles Reagieren auf Kundenbedürfnisse

Referent(en)

Klaus-Jürgen Philipp + Stephan Grünewald

Klaus-Jürgen Philipp ist Markenstratege, jahrzehntelanges Marketing-Club Mitglied und amtierender Präsident des VdF (Verband der deutschen Fruchtsaftindustrie). Nach seinem BWL-Studium in Bielefeld startete er bei Jacobs Suchard (heute Mondelez). Über Hochland führte ihn der Weg als Marketingleiter zu Bahlsen Snacks (heute Lorenz) und weiter zu Wella als Mitglied der Geschäftsleitung. Bei Gehring&Bunte (Marke Christinen Brunnen) lernte er als Geschäftsführer den Getränkemarkt kennen. Seit 2008 leitet er als Alleingeschäftsführer das Traditionsunternehmen Haus Rabenhorst in Unkel.

Stephan Grünewald ist Diplom Psychologe, Mitbegründer des renommierten rheingold Instituts und Bestsellerautor. 1987 setzte er zusammen mit Jens Lönneker die Idee um, ein Institut für qualitative Markt- und Wirkungsanalysen zu etablieren, welches 1997 zu rheingold Institut für qualitative Markt- und Medienanalysen umbenannt wurde. Der rheingold-Geschäftsführer hat seit 1990 zahlreiche Fachbeiträge und Studien zu den Themen Markenführung, Werbewirkung, Lebensalltag, Jugend und Kultur in Printmedien, aber auch in TV- und Hörfunkbeiträgen veröffentlicht. Aktuell führt er als Kulturpsychologe viele Studien zu den Auswirkungen von Corona durch, zum veränderten Kulturklima aber auch den Konsumgewohnheiten und Einkaufverfassungen.

Ablauf/Hinweise

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Marketing Club Köln-Bonn.
Anmeldung: Link